Petra Kesse

Geschichten - mal nachdenklich, mal amüsant


Zurzeit schreibe ich an einem Roman, der im nächsten Jahr erscheinen wird.
Er erzählt von Sina, einer jungen Frau, deren Leben mit einem Schlag wie ein Kartenhaus eingestürzt war und alles, was sie einmal ausmachte, unter sich begrub – ihre Lebensfreude, ihr Selbstvertrauen, ihre Kraft. Mutlos und mit dem Gefühl innerer Leere will sie ihrem Leben ein Ende setzen. Aber plötzlich geschieht Unfassbares, etwas, das Sina eine Stärke verleiht, von der sie nicht mehr zu träumen wagte.
Als sie glaubt, endlich den Weg aus der Dunkelheit gefunden zu haben, stößt sie auf eine schockierende Wahrheit. Erneut bricht alles zusammen.
Doch dann findet Sina auf dem Dachboden ihrer Großmutter etwas, nur so klein wie eine 2-Euro-Münze, doch groß genug, um ihr Leben zu verändern …

Foto: Pixabay